Ausstellung in der Galerie Forum Amalienpark vom 15.8. bis 19.9.2015

 

"Freimalen – Bilder aus der Haft" war das Motto der Ausstellung in der Galerie Forum Amalienpark.  

Die ausgewählten Werke geben einen Einblick in die Lebenswirklichkeit und die Befindlichkeit von Strafgefangenen. Ihr Ausdrucks- und Artikulationswille im Ausnahmezustand ist außergewöhnlich stark und eröffnet überraschende Zugänge zu einer verborgenen Welt. In einer Bandbreite von naiver, realistischer und abstrakter Bildsprache, von kulturellen Kodierungen, ungewöhnlichen gestalterischen Positionen und leisen, poetischen Ansätzen finden sich in den Gemälden und Zeichnungen vielfältige Äußerungen zu Gewalt und individueller Ohnmacht, zu Schuld und Vergeben, zu Überwachen und Strafen, zu einfachen Dingen des Alltags und zur Liebe. 

 

 

 

 


Eindrücke von der Vernissage

Bei brütender August-Sommer-Hitze haben fast hundert Personen die Vernissage der Ausstellung "Ausbruch in die Kunst. Bilder von Strafgefangenen aus 15 Ländern" in Berlin-Pankow besucht.

Dr. Christine Bergmann, Bundesministerin a.D. hat in ihrem eindrucksvollem Plädoyer für Menschenwürde im Bereich des Strafvollzugs auch die Situation der Opfer von Kriminaliät angesprochen, wobei ihr Engagement als "Unabhängige Beauftragte zur Aufarbeitung des sexuellen Kindesmissbrauchs" einen starken Akzent setzte.

Professor Peter Alexis Albrecht, Jurist und Kriminologe, stellte zu undifferenzierte Unterscheidungen im Bereich des Strafrechts in Frage sowie gesellschaftliche Konventionen, die beispielsweise mit der Formel "Die Guten sind draussen und die Bösen drinnen" zu kurz greifen: "Diese Formel können Sie getrost vergessen!". Das Projekt "Art and Prison" sei einer der möglichen Wege zu "handlungsorientierter Unterscheidung", die nicht unterschätzt werden sollten und Unterstützung verdienen, so Albrecht.

Die umfangreiche kunstkritische Einführung von Dr. Simone Tippach-Schneider, die in den nächsten Tagen zum Download bereit steht, unterstreicht eindrucksvoll ein Aufbrechen eben dieser Konventionen, worum es der Ausstellung "Ausbruch in die Kunst", die noch bis zum 19. September 2015 zu sehen ist, als einem ihrer Schwerpunkte geht.

Wir danken allen Beteilgten, vor allem auch Frau Annette Gundermann und allen Mitarbeiter/innen und Künstlern der Galerie Forum Amalienpark, für ihre Unterstützung.