Kunst hilft, Menschen in ihrer Würde, Hoffnung und Freiheit wieder aufzurichten

Ausstellung am Gendarmenmarkt

In den Räumlichkeiten der Unternehmensberatung A.T. Kearney am Gendarmenmarkt in Berlin werden seit Juni 2016 Werke der Art and Prison e.V. Sammlung ausgestellt.

Die Vernissage findet

am Donnerstag, den 29. September, ab 18 Uhr,

in der Charlottenstrasse 57 statt.

                                                              Bitte kontaktieren Sie uns, falls Sie noch keine
                                                              Einladung erhalten haben.

 

6 Art and Prison im Justizpalast München

Vom 28. Oktober bis 23. November 2015 war die Ausstellung „Ein halber Quadratmeter Freiheit“  im Lichthof des Justizpalasts München zu sehen. Peter Echtermeyer, Diakon und Vorsitzender Art and Prison e.V., Ministerialdirigent Stumpf und Brigitte Meyer, Vizepräsidentin des Bayerischen Roten Kreuzes, begrüssten die Gäste der Vernissage am 28.Oktober.  

Fotos von der Vernissage hier.

Dr. Anna Krewani, Philosophin, führte in die Ausstellung ein. Hier der Vortrag.


Staatsminister Prof. Dr. Bausback hat seinem tschechischen Amtskollegen Pelikán und dessen Delegation die Ausstellung gezeigt. Beide Minister waren sehr beeindruckt von dem Projekt und haben sich durchwegs positiv geäußert.


Die Ausstellung wurde durch die grosszügige Unterstützung der Kanzlei Viehbacher und des Münchener Anwaltsvereins möglich gemacht. 

Die für die Ausstellung zusammengestellte Pressemappe ist hier zum Download verfügbar. Wir danken der Märzheuser Kommunikationsberatung für ihre Unterstützung.





Ziele von Art and Prison

Der gemeinnützige Verein Art and Prison e.V. organisiert Kunstwettbewerbe für Menschen in Haft und hat fast 1000 Werke von Häftlingen aus 63 Nationen aller Kontinente erhalten. Die Werke werden regelmäßig in Ausstellungen gezeigt, in 2015 im Liechtensteinischen Landesmuseum in Vaduz und im Münchener Justizpalast, in 2014 in Paris, in 2013 im Bundesministerium der Justiz in Berlin, in 2012 in der „Zitadelle Spandau“. Art and Prison e.V. zielt darauf,

  • die Menschen in Haft zu künstlerischer Arbeit und Ausdruckskraft einzuladen und ihre Kunst in der Öffentlichkeit zu würdigen.
  • die Realität der Gefängnisinnenwelt nach außen zu bringen.
  • insgesamt einen Beitrag zur Resozialisierung und gesellschaftlichen Integration der Menschen in Haft zu leisten.

Art and Prison in Vaduz

 

Vom 24.  Juni bis 18. Oktober 2015 war die Ausstellung „Ein halber Quadratmeter Freiheit - Bilder aus der Haft“ im Liechtensteinischen Landesmuseum zu sehen. Möglich war die Ausstellung durch die finanzielle Unterstützung  von Sponsoren des Landesmuseums sowie durch einen Beitrag der Rechtsanwaltskanzlei Viehbacher.


Eindrücke von der Vernissage hier.


Kunstwettbewerb 2014/15: Jury

Auf den Fotos Jurymitglieder Michael Mendl, Schauspieler, Dr. Peter Lodermeyer Kunsthistoriker und Autor, Cornelia Harmel, Art and Prison Kuratorin und Künstlerin. Zu der Jury gehören ausserdem Renate Christin, Vorsitzende Kunstverein GRAZ und Künstlerin, Sylvia Vandermeer, Künstlerin, Mariarosaria Stigliano, Künstlerin und Tamara Kudrjawzewa, Moskauer Gorki-Institut für Weltliteratur.

Kunstwettbewerb 2014/15: Preisträger

Die Jury hatte es nicht leicht, sich zwischen den zahlreichen interessanten und künstlerisch hochwertigen Einsendungen zu entscheiden. "Ein halber Quadratmeter Freiheit" war das Thema des dritten Kunstwettbewerbs, den Art and Prison e.V. für Menschen in Haft ausgeschrieben hatte. Über 200 Häftlingen aus über 20 Ländern haben Werke eingesendet.  
Hier sind die Werke zu sehen.

Ausstellung in Paris in 2014  

Ausgewählte Werke aus den Kunstwettbewerben 2009 und 2011 wurden im American Centre of Arts gezeigt. Die Ausstellung wurde von einem breiten kulturellen Programm mit der Beteiligung internationaler Experten begleitet.



Die drei von der Sparkasse - danke!

Im Rahmen ihres Ehrenamtmonats hat uns die Berliner Sparkasse 1.000 Euro für den Kauf von Bilderrahmen gespendet. Am 29.09.2014 kamen drei Mitarbeiter der Sparkasse, Frau Schenke, Herr Templ und Herr Dogan in unser Büro in die Wrangelstrasse, um beim Auspacken und Rahmen von Bildern zu helfen. Den Dreien und der Berliner Sparkasse sei nochmals für die großzügigen Geld- und Zeitspenden gedankt!

Video von Sebastian Leitner über den Verein

Cornelia Harmel über Art and Prison e.V.

Ausstellung im Bundesjustizministerium

Die Werke der Gefängnisinsassen wurden 2013 im Bundesministerium für Justiz in Berlin ausgestellt. Hier ein Video über die Ausstellung der Filmemacherin Inga Lavole-Khavkina und die Rede des Ministerial-dirigenten Gerd J. Nettersheim zur Eröffnung der Ausstellung.