Über uns

Der gemeinnützige Verein Art and Prison e.V. wurde im Jahr 2009 gegründet und hat seinen Sitz in Berlin. Er ist international tätig und hat Mitglieder weltweit, die sich ehrenamtlich engagieren.

 

Im Austausch mit den inhaftierten Menschen und ihren Angehörigen sowie in Kooperation mit den entsprechenden Behörden geht es dem Verein um einen Beitrag

- zu einer sinnvollen Präventionsarbeit

- zur Stabilisierung eines menschenwürdigen Strafvollzugs

- zur gesellschaftlichen Integration und nachhaltigen Resozialisierung von Menschen in Haft.

 

Mit den „Mitteln der Kunst“ werden Projektinitiativen unterstützt, die geeignet sind, über die Gesamtsituation der von Kriminalität und Inhaftierung betroffenen Personen aufzuklären und diese Situation durch kreative Maßnahmen zu verbessern.


Ziele

Der gemeinnützige Verein Art and Prison e.V. organisiert Kunstwettbewerbe für Menschen in Haft und hat fast 1500 Werke von Häftlingen aus 63 Nationen aller Kontinente erhalten. Die Werke werden in Wanderausstellungen gezeigt, in 2015 im Liechtensteinischen Landesmuseum in Vaduz und im Münchener Justizpalast, in 2014 in Paris, in 2013 im Bundesministerium der Justiz in Berlin, in 2012 in der „Zitadelle Spandau“. Art and Prison e.V. zielt darauf,

  • die Menschen in Haft zu künstlerischer Arbeit und Ausdruckskraft einzuladen und ihre Kunst in der Öffentlichkeit zu würdigen.
  • die Realität der Gefängnisinnenwelt nach außen zu bringen.
  • insgesamt einen Beitrag zur Resozialisierung und gesellschaftlichen Integration der Menschen in Haft zu leisten.

Vorstand

Peter Echtermeyer

Vorsitzender

 

 

Gabriela Lademacher

Stellvertretende Vorsitzende

 

 

Cornelia Schmidt-Harmel

Schatzmeisterin

 

Dokumente

Download
Satzung
SATZUNG Art and Prison e.V. .pdf
Adobe Acrobat Dokument 84.7 KB
Download
Mitgliedsantrag
Antrag auf Mitgliedschaft Art and Prison
Adobe Acrobat Dokument 253.7 KB